Taufe

In unserer Gemeinde werden Menschen jeden Alters getauft. Darüber freuen wir uns sehr! Gerne beraten und begleiten wir Sie auf dem Weg zur Taufe – und auch danach.

Wenn Sie sich oder ein Familienmitglied taufen lassen möchten, melden Sie bitte die Taufe zunächst im Evangelischen Pfarramt an: Tel. 07232-2340

Anmeldung zur Taufe

Für die Anmeldung zur Taufe werden benötigt:

  • Stammbuch oder Abstammungsurkunde
  • Taufdatum und -ort der Eltern, Patenschein der Paten.

Die Taufe findet üblicherweise im Rahmen eines sonntäglichen Gemeindegottesdienstes statt, da die Täuflinge in die Gemeinde aufgenommen werden.

Folgende Taufsonntage für das Jahr 2016 stehen bereits fest:

  •  
  •  

​Taufseminar

Als Vorbereitung für die Taufe bieten wir ein Taufseminar an. Hier erfahren Sie, was die Taufe bedeutet, welche Angebote es in unserer Gemeinde speziell für Sie und Ihr Kind gibt und natürlich, wie die Taufe im Detail abläuft. Bitte planen Sie die Teilnahme am Taufseminar rechtzeitig ein!

Termine der Taufseminare:

  •  
  • jeweils um 20:00 Uhr

Taufpaten

Bei der Auswahl der Paten ist darauf zu achten, dass das Patenamt nur von Mitgliedern einer christlichen Kirche (evang., kath. oder evang. Freikirche) übernommen werden kann. Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann kein kirchliches Patenamt übernehmen.

Die Paten benötigen einen Patenschein, den sie auf dem Pfarramt ihres Wohnorts erhalten. Von den Paten wird erwartet, dass sie als Zeugen der Taufe im Taufgottesdienst anwesend sind, sie geben auch in diesem Rahmen ein öffentliches Versprechen ab.

Bei der Taufe von Kindern ab Grundschulalter bzw. Jugendlichen und Erwachsenen können auch Taufpaten eingesetzt werden – zwingend notwendig ist dies jedoch nicht.

Hinweise zum Taufgottesdienst

  • Die Taufe findet meistens im ersten Teil des Gottesdienstes statt – also vor der Predigt. Der Gottesdienst dauert ca. eine Stunde.
  • Ihr Kind erhält bei der Taufe einen „Taufspruch“, das ist ein Bibelvers, der Ihr Kind auf seinem Lebensweg begleiten soll. Diesen dürfen Sie gerne selbst aussuchen. Als Hilfe können Sie beim Lesen in der Bibel auf die kursiven oder fettgedruckten Stellen achten.
  • Unter www.taufspruch.de können Sie sich in drei einfachen Schritten selbst einen Taufspruch zusammenstellen.
  • Zur Taufe bekommt der Täufling auch eine Taufkerze, die im Gottesdienst entzündet wird. Gerne können Sie oder ein Pate diese Taufkerze selbst gestalten. Im Pfarramt finden Sie auch eine Auswahl an Kerzen, die Sie dort erwerben können.

Selbst Pate werden

Sie wurden angefragt, ob Sie - bei uns in der Gemeinde oder auswärts - Pate werden möchten?

Das ist eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe. Die Gemeinde, in der Ihr Patenkind getauft wird, benötigt von Ihnen einen „Patenschein“. Diesen beantragen Sie bei unserem Pfarramt. Sie können den Patenschein zu den Öffnungszeiten im Pfarramt abholen oder wir senden ihn auf Wunsch zu.

Segnung statt Taufe?

Es besteht in der evangelischen Kirche auch die Möglichkeit, im Gottesdienst für ein Kind den Schutz und Segen Gottes zu erbeten. Wir nennen diese Handlung „Danksagung und Fürbitte anlässlich der Geburt eines Kindes“.

Dieses Angebot besteht für diejenigen Eltern, die ihrem Kind später einmal selbst die Entscheidung für die Taufe überlassen wollen, damit es diese dann bewusst erleben kann. Das Kind kann bei nach der Geburt dennoch als evangelisch angemeldet werden ‑ einschließlich der späteren Teilnahme am Religions‑ und Konfirmandenunterricht.

Posaunenchor Königsbach

Posaunenchor Königsbach

AB-Verein Königsbach

AB-Verein Königsbach

Projektarbeit in Tansania

„Friends of Education in Tansania e.V“