Gabenorientiert arbeiten - auch im Kindergarten?

Von Erzieherin Eva Glück

Jedes Kind- egal wie alt- kommt mit seiner eigenen Geschichte und seinem eigenen kleinen Rucksack an Erfahrungen zu uns in den Kindergarten. Es trägt schon mehr oder weniger stark ausgeprägte Vorlieben, Fähigkeiten und Talente in sich, die es zu entdecken, zu fördern, vielleicht auch erst zu erkennen oder wecken gilt. Hier beginnt unsere Aufgabe.

Wir nehmen uns Zeit für das „Kennen-lernen“ des Kindes, und mit ihm seine Talente und Interessen zu entdecken. Wir schauen nicht defizitär auf das Kind, sondern beobachten genau und halten diese Beobachtungen fest: Wo liegen die Stärken, wo die Vorlieben, was weckt Neugierde und wobei erleben wir das Kind als besonders vertieft und glücklich?

Unsere Beobachtungen fließen in unsere tägliche Arbeit mit ein, wir versuchen die Kinder förderlich zu begleiten, sie zu motivieren, mutig ihre eigenen Gaben zu entdecken und zu erproben. Wir versuchen den Kindern vielschichtige Möglichkeiten zur Selbsterfahrung zu bieten, z.B. durch unterschiedliche Themenbereiche in den Gruppenräumen. Der Neuerwerb von Spielmaterialien oder auch die Findung der Projektthemen richtet sich nach unseren Beobachtungen der Kinder. Was ist das vorherrschende Thema, wo liegen die Neigungen des Kindes, wo können wir Impulse setzen, die es dem Kind ermöglichen selbstbestimmt zu wachsen?

Wir sind bestrebt, dass jedes Kind, seinem eigenen Naturell folgend, mit den individuellen Begabungen und Talenten von unseren Angeboten profitieren kann. Eigene Interessen, die das Kind dabei in die Gemeinschaft mit einbringt, setzen wiederum neue Impulse für alle anderen und stärken das Selbstbewusstsein des Kindes. Es ist und wichtig zu vermitteln, dass jeder – so wie er von Gott geschaffen wurde - mit den eigenen Talenten, Gaben und Interessen angenommen ist. Indem wir diese Gaben brauchen und nutzen, werden wir zu eigenen Persönlichkeiten. Diese verdienen Respekt - und schulden ihn auch anderen.

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein weiterer Pfeiler unserer Arbeit. Denn nur wenn diese besteht, können wir das einzelne Kind optimal fördern. Dabei sind die vielfältigen Angebote von Vereinen oder anderen Einrichtungen eine große Bereicherung und optimale Ergänzung zu unserer eigenen Arbeit.