Pfarrer Oliver Elsässer

Pfr. Oliver Elsässer
Kirchstraße 3
75203 Königsbach-Stein

pfarrer@ek-koenigsbach.de

 

Seit 2008 arbeite ich als Pfarrer in Königsbach. Was es über mich zu sagen gibt? Zu viel, als dass ich es hier alles aufschreiben könnte. Aber für einen ersten Eindruck:

Ich bin Jahrgang 1964 (ein guter Jahrgang!), 1,93 m groß, kämpfe gegen meinen Bauchansatz, neige dazu, Recht haben zu wollen, übe mich aber in Großmut und versuche, mit heiterer Gelassenheit das Leben zu nehmen. Ich bin dankbar für viele liebe Menschen um mich herum, die mich dabei unterstützen... Ich lese in allen Lebenslagen und bin vielseitig interessiert. Andererseits erzähle ich auch gern weiter, was ich gelesen habe (wichtig in meinem Beruf!)  Und weil man biblische Geschichten am Besten auch lebendig erzählt, habe ich eigentlich als Pfarrer den idealen Beruf für mich gefunden. Mit Menschen in, außerhalb und am Rand der Kirche über den Glauben an Gott ins Gespräch zu kommen, ist mir wichtig. Ja, unser Land verändert sich, es ist nicht mehr selbstverständlich, dass Menschen den Glauben an Gott in Jesus Christus als Basis haben. Auf der anderen Seite fragen Leute auch sehr interessiert und neugierig nach, was uns denn so besonders macht als Christen - dann freue ich mich, wenn wir ins Gespräch kommen! Ich gehe davon aus, dass die Menschen in der Bibel das, was sie uns überliefert haben, für wichtig und wahr und überlieferungswürdig hielten... Vielleicht sollten wir es wieder viel wörtlicher nehmen und verstehen? Und vor allem - in unserem Land auch tun, was geboten ist... Für mein Gemeindeverständnis halte ich es mit dem Spruch der Willow-Creek-Gemeinde in Chicago, wonach die Kirchengemeinde vor Ort ein Ort der Hoffnung für alle ist. Und sein soll!

Ganz wichtig für mich sind meine Familie, nämlich meine Frau und vier Kinder, von denen drei jedoch schon erwachsen sind.  Ach ja, zwei Katzen gibt es auch noch!  Meine Freunde klagen manchmal, dass ich viel zu wenig Zeit habe. (Ich widerspreche nicht.) Zur Entspannung arbeite ich gerne im Garten. Ich spiele Gitarre, singe gerne und bin seit 2017 unter die Imker gegangen. Es ist ein kleiner Beitrag zu Natur- und Artenschutz, hat aber auch Suchtpotential und lehrt einen wieder das Staunen über eine genial funktionierende Schöpfung. Selbst hier ist das Geheimnis von Geist und Materie, Wille und Freiheit schon spürbar! (Sie merken, ich bin mit Leib und Seele Pfarrer und Theologe!)

In meinem Beruf war mir noch nie langweilig. Und was wir im Glauben an Jesus  tun, trägt bis in Gottes neue Welt hinein Frucht und ist nicht vergeblich, sagt die Bibel.

Welcher Beruf, frage ich, arbeitet sonst mit solch einer Perspektive?!

Posaunenchor Königsbach

Posaunenchor Königsbach

AB-Verein Königsbach

AB-Verein Königsbach

Projektarbeit in Tansania

„Friends of Education in Tansania e.V“