Artikelseite von Oliver Elsässer

Unsere Gemeinde in Zeiten von Corona.. - Stand 17. März

In diesen Tagen überschlagen sich die Ereignisse geradezu, und da die allermeisten von uns so eine Krisenlage das erste Mal erleben, wächst auch die Verunsicherung. Die Landeskirche gibt, in enger Abstimmung mit den Ministerien und Behörden, Empfehlungen, was zu tun ist. Als Gemeindeleitung orientieren wir uns selbstverständlich an diesen Ratschlägen und Vorschriften. Seit Montag 16. März gelten Verordnungen, die das öffentliche Leben weitgehend aussetzen. 

Sturm schädigt marodes Kirchendach

Auch bei uns hat "Sabine", wie der Orkan vom 10. Februar von den Meteorologen genannt wird, zugeschlagen: ein ziemlich großes Loch riss der Windsog am frühen Montagmorgen ins Dach, dazu noch einige kleinere! Zahlreiche Ziegel fielen auf der Südseite herab, so dass gerade im Bereich des Seiteneingangs große Gefahr für Fußgänger bestand. Die Gemeinde sicherte schnell die Gefahrenstelle ab, und schon am späten Vormittag war die Zimmerei dabei, die Schäden zu reparieren! Danke für die schnelle Arbeit!

Suchen Sie noch ein nettes Geschenk?

Auf dem Pfarramt können Sie für 10 Euro gerne einen unserer "Mäusekalender 2020" erwerben!  Der Erlös kommt dem Kirchendach zugute. Auf 12 Kalenderblättern begegnen Sie einer ganzen Reihe der kleinen Kirchenmäuse, die im laufenden Jahr in unsererm Dorf unterwegs waren und vielen Menschen Freude gemacht haben.

 

 

 

Unsere Mäuse kommen unter den Hammer

Am 1. Dezember, dem ersten Adventssonntag 2019 wurden ein guter Teil der lustigen Kerlchen versteigert. Rund 1.200 Euro für das Kirchendach erbrachte die Aktion. Einige sind aber noch zu haben! Gerne können Sie bei Pfarrer Elsässer unter 0176 810 33944 nachfragen oder im Gemeindehaus die restliche Truppe anschauen! Für 20 Euro zugunsten der Kirche dürfen Sie sich gern eine Maus mitnehmen.

 

Für alle, die eine dieser liebensewerten Kirchenmäuse ins Herz geschlossen haben und sie dauerhaft in ihren Besitz bringen wollen.

Adventsfenster 2019 - Gemeinsam innehalten und das Warten verschönern

Wollen auch Sie ihren Mitmenschen das Innehalten und Warten im turbulenten Advent möglich

machen und verschönern? Dann seien Sie dieses Jahr dabei und melden sich mit ihrem individuell

gestalteten Adventsfenster an. Seien Sie Teil unseres lebendigen Adventskalenders, der Raum

schafft für einen Moment durchzuatmen und sich auf das kommende Weihnachtsfest einzulassen.

Wir freuen uns darauf! Folgende Termine stehen auf Grund von bereits festgelegten Terminen leider

nicht zur Verfügung: 8.12., 11 und 12.12. sowie der 24.12.2019.

Seiten