Artikelseite von Oliver Elsässer

Konfirmation 2019

Am vergangenen Samstag und Sonntag, 4. und 5. Mai 2019, wurden in Königsbach die 26 Jungen und Mädchen des Konfirmandenjahrgangs 2018/19 konfirmiert und eingesegnet. Viele Verwandte und Angehörige hatten sich auf den Weg gemacht, um zusammen mit „ihren“ Konfirmanden diesen besonderen Tag zu feiern, so dass die Kirche in Königsbach an beiden Tagen sehr gut besucht war. Diakon Bauer, der nach dem Jahreswechsel im Konfirmandenunterricht eingesprungen war, konfirmierte und segnete zusammen mit Pfarrer Elsässer die Jugendlichen.

Kirche hat keine Mäuse!

"Ja, es ist richtig!", erläuterte Pfarrer Elsässer, auf Nachfrage "Wir haben keine Mäuse in der Kirche! Und deshalb brauchen wir welche! Im Mitarbeiterbeirat im März wurde eine Idee vorgestellt, mit dem man in diesem Sommer um Spenden für das Kirchendach werben will: Von den verschiedenen Gemeindegruppen  und -kreisen wie auch von interessierten Gemeindegliedern sollen bis zum 15. Mai rund fünfzig Mäuse hergestellt werden. Sie sind ca.

Königsbacher Kirchenmaus

Evangelische Kirchengemeinde sucht Spender für die Sanierung des Kirche - Spendenkonto eingerichtet

Spenden erbitten wir an das Konto der Ev. Kirchengemeinde Königsbach:

Sparkasse Pforzheim-Calw, IBAN: DE21 666 500 85 0000 951390

Es gibt viele schöne Kirchen im Enzkreis,  aber ein besonderes herausragendes Schmuckstück aus der Zeit des frühen 17. Jahrhunderts steht in Königsbach. Doch das zwischen 1623 und 1625 erbaute Gotteshaus muss dringend für rund 300.000 Euro saniert werden, sagte Pfarrer Oliver Elsässer. Besonders das Dachgebälk macht den Verantwortlichen große Sorgen:

Goldene Konfirmation 2018

Mit einem festlichen Gottesdienst mit Abendmahl begingen 31 Frauen und Männer  des Jahrgangs 1953 aus Königsbach am vergangenen Sonntag, dem 18. März, das Fest ihrer Goldenen Konfirmation.

Gemeinsam mit Ehepartnern und Familie, aber auch im Beisein mancher ehemaliger Mitschüler, die nicht der evangelischen Kirche angehören, blickten sie in der Königsbacher Kirche  zurück auf die letzten 50 Jahre Lebensweg.

„Alles nur leere Worte?“ - mit dieser Frage fragte Pfarrer Elsässer die Jubilare nach der Bedeutung des Konfirmandenspruchs, der nach evangelischem Brauch als „persönlicher Bibelvers“ einem mit 14 Jahren auf den Lebensweg mitgegeben wird.  In seiner Predigt erinnerte der Ortspfarrer daran, dass wir in einer Zeit leben, in der Werbesprüche, Floskeln und nichtssagenden Phrasen uns geradezu überschwemmen. Zugleich leben wir als Menschen von Zuspruch, Treue und Bestätigung. Mit einer ganzen Auswahl von Konfirmandensprüchen der Jubilare zeigte der Königsbacher Gemeindepfarrer auf, wie dicht und ermutigend die Verse der Bibel ins Leben sprechen können.

[DOWNLOAD] Weihnachtspredigt 2017 und das Märchen dazu - zum Nach-, Vor-, und Weiterlesen... Fröhliche Weihnachten wünscht Pfr. Oliver Elsässer

Es lebten einmal ein einfacher Bauer und seine Frau. Sie hatten zwei Söhne und eine
Tochter. Die Tochter war von ausgesprochener Schönheit.

Eines Tages mussten die beiden Brüder ein weit entferntes Feld umgraben. Sie
nahmen Brotvorrat für drei Tage mit. Der Vater sagte zu ihnen: „Ihr habt neun Tage
Arbeit. Wenn ihr kein Brot mehr habt, bringt euch eure Schwester welches.“ Um auf
dieses Feld zu kommen, mussten sie durch einen finsteren Wald laufen, wo es... [Download]

Seiten